The Austrian Myeloma Registry (AMR): Das österreichische Myelom Register

Die Qualitätssicherung gewinnt in der medizinischen Versorgung von Tumorpatienten zunehmend an Bedeutung. Ursachen dafür sind die zunehmende Komplexität der modernen Diagnostik und Therapie, die internationale Anerkennung und Verbreitung von Evidenz-basierten Behandlungsleitlinien und das gesteigerte Interesse von Patienten, Medizinern und Kostenträgern an Transparenz der Leistungen und den Ergebnissen der medizinischen Versorgung.

Das österreichische Myelom Register (AMR) stellt ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung dar. Es dient der Implementierung und Überprüfung von Leitlinien und ihrer Wirksamkeit in regionalen, nationalen und multinationalen Patientenpopulationen, der Erfassung von Nebenwirkungen in großen Patientenkollektiven außerhalb einer klinischen Studie und pharmaökonomischen Analysen unter „real life“ Bedingungen.

Unser Angebot:

Customized Real World Evidence Analysis: Anwendung und Behandlungsergebnisse verschiedener Medikamente in der klinischen Routine:

  • “drug tracking” – wie ist der “real life” use bestimmter Substanzen
  • Real World Evidence Analysen – Analysen von definierten Patientenkohorten unter „real life“ Bedingungen (einschließlich aller Begleiterkrankungen, AEs & SAEs incl.)
  • Automatisiertes SAE Reporting System
  • Verknüpfung von klinischen Patienten Daten & PRO Daten

Marktforschung:

  • Ganz Österreich abgedeckt
  • Statistiken & Analysen wie:
    • Overall Survial von Multiple Myelom Patienten in Österreich
    • relative Häufigkeit der Anwendung verschiedener Therapien
    • Dauer von bestimmten Therapieoptionen & Kombinationen
    • Outcome von MM Patienten nach verschiedenen Therapiekombinationen & Optionen