Oncotyrol ist aus einer kontinuierlichen strategischen Entwicklung heraus entstanden, die Innsbruck als Top-Krebsforschungsstandort etabliert hat. 2006/07 erkannte die lokale Forschungsgemeinde, dass viele ihrer wissenschaftlichen Projekte so weit fortgeschritten waren, dass sie die Sphäre der Grundlagenforschung verlassen hatten. Allerdings waren sie noch nicht reif genug, um auf den Markt gebracht zu werden. Gleichzeitig setzte sich der Trend zur personalisierten Krebsmedizin immer stärker durch. Das war die Geburtsstunde von Oncotyrol als Inkubator für angewandte personalisierte Krebsforschung. Oncotyrol füllt die Lücke zwischen Grundlagenforschung und kommerzieller Entwicklung und bringt Klinik, Unternehmen und akademische Forscher in Entwicklungsprojekten zusammen. Seit 2012 ist Oncotyrol zu einem business-orientierten Unternehmen gereift, das bereits erste Produkte und Dienstleistungen auf den Markt gebracht hat.