Innsbruck, 31.05.2016 – Zwei Monate nach Beginn der ersten Bewerbungsrunde konnte Oncotyrol ein positives Resümee ziehen: Das von der Europäischen Union im Horizon 2020 Rahmenprogramm geförderte Projekt PERMIDES stößt sowohl bei der Biopharma- als auch IT-Branche auf großes Interesse. Zum ersten Stichtag Mitte Mai lagen insgesamt 46 Bewerbungen mit einem beantragten Fördervolumen von 2,6 Mio. Euro für Innovationsprojekte vor, an denen jeweils ein Biopharma-KMU sowie mindestens ein IT-KMU beteiligt sind. Daneben wurden bereits Beratungsgutscheine in Höhe von 28.000 Euro und Reisegutscheine für ausgewählte Matchmaking-Veranstaltungen im Gesamtwert von 36.000 Euro ausgestellt.

PERMIDES zielt darauf ab, die Innovationsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Biopharma-Bereich durch gemeinsame Innovationsprojekte mit IT-Unternehmen zu erhöhen. Ziel dieser Innovationsprojekte ist es, die Wertschöpfungsketten in der Biopharma-Branche mit Hilfe von IT-KMU zu digitalisieren. Je Biopharma-KMU können dabei bis zu 60.000 Euro an Förderung zur Verfügung gestellt werden. Je nach Projektbudget ergibt sich eine Förderquote von bis zu 100%, was insbesondere für KMU als ein entscheidender Vorteil gegenüber anderen Förderprogrammen angesehen wird.

Geförderte Beratungen als Impulsgeber

Ein weiterer Baustein sind Beratungsgutscheine in einer Höhe von bis zu 5.000 Euro je Gutschein. Biopharma-KMU, die Beratungsdienstleistungen durch IT-KMU benötigen, können bis zu 12.000 Euro an Förderung für verschiedene Beratungsdienstleistungen beantragen. Der Einreichungs- und Bewertungsprozess für diese Gutscheine ist – im Gegensatz zu den o.g. Projektförderungen – durchgängig und unterliegt aktuell keinen Einreichungsfristen. Auf diese Weise beträgt die durchschnittliche Zeit zwischen Einreichung und Förderzusage rund eine Woche. Die kurze Bearbeitungszeit und einfache Antragseinreichung sind auch hier Faktoren, die zum Gesamterfolg von PERMIDES beitragen. Weiterhin fließt ein Teil des Projektbudgets in Mentoring- und Coaching-Aktivitäten für KMU, die lokal von den teilnehmenden Permides-Partnerorganisationen wie Oncotyrol angeboten werden.

Das Projekt PERMIDES in Kürze

Acht Partner, darunter sechs führende Biopharma- und IT-Organisationen aus Deutschland, Österreich und Norwegen, kooperieren im Projekt PERMIDES, um die Digitalisierung der Biopharma-Branche zu unterstützen. PERMIDES verfügt über ein Gesamtbudget in Höhe von 4,8 Millionen Euro und soll bis 31. August 2018 laufen. Anträge für Innovationsprojekte können ab sofort wieder eingereicht werden. Die nächste Einreichungsfrist ist am 31. August 2017. Anträge für Beratungs- und Reisegutscheine sind von diesen Fristen nicht betroffen und können durchgehend eingereicht werden.

Mehr Informationen auf www.permides.eu

PERMIDES wird gefördert durch das Horizon 2020 Rahmenprogramm der Europäischen Union unter der Grant Agreement Nummer 691546.